Das Team 2019

Wer als Helfer dabei sein möchte, wendet sich bitte an folgende E-Mailadresse:

raceacrossgermany@web.de

.

Wir suchen:

a) VP-Helfer
Aufgaben: VP-Betreuung, Hilfe im Frühstücksteam
.
b) LKW-Fahrer (7,5t) und Beifahrer
Aufgaben: LKW fahren, LKW be- und entladen (euch wird von mehreren Personen geholfen), morgens die Sporthallen übernehmen und übergeben, abends Getränkeverkauf
.
c) Zeitnehmer
Aufgaben: Verantwortung für die Starts (Läufer schreiben sich bei euch jeden Morgen ein), Zielzeiterfassung (ihr werdet gerne zwischendurch abgelöst) sowie das Einstellen der Ergebnisse ins Internet (bzw. durch den Medienbetreuer)
.
d) Arzt
Aufgaben: Unterwegs auf der Strecke nach den Läufern schauen, im Ziel zerschundene Füße und andere Wehwehchen behandeln
.
e) Medienbetreuer
Aufgaben: Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Pflege der Internetseite und der Facebookseite während der Veranstaltung
.
f) Streckenmarkierer
Aufgaben: Jeden Tag im Schnitt ca. 70km Strecke markieren. Wir stellen dir ein topmodernes E-Bike zur Verfügung
..
g) Einkäufer
Aufgaben: Frühstücks- und VP-Verpflegung einkaufen
.
.
Für jeden Helfer gilt, dass wir seine An- Abreisekosten, das Benzingeld während der 19 Tage, Essen und Trinken während der 19 Tage bezahlen. Es wird üblicherweise  zusammen mit den Läufern in den Sporthallen übernachtet. Es sei denn ihr habt ein eigenes Wohnmobil, ein Zelt, welches ihr aufstellen wollt oder Ähnliches.
Näheres zu den einzelnen Aufgaben auf Anfrage!
 
Das Team 2017 war spitze und es zeigte sich, wie wichtig das für die Läufer war. Sie fühlten sich bestens betreut. Nun suchen wir DICH für den Deutschlandlauf 2019.
Sei ein wichtiger Teil des Ganzen und trage zum Gelingen eines unvergesslichen Erlebnisses bei!
2017 kamen 40 von 60 gestarteten Sololäufern am Ziel an – eine wirklich tolle Quote! Das war mit ein Verdienst des Helferteams!

Mach mit und gehöre zum Team des „DLL 2019“!

E-Mail: raceacrossgermany@web.de
.
.

 

Zum Team gehören bisher:

Brigitte & Manfred Leismann, Theo Steinbacher, Uschi & Herbert Flörchinger, Sandra Wooßmann, Isabel Möllendorf, Krista Preckel, Christian Stolovitz, Patrick Graf

.

Brigitte Leismann

SONY DSC .

Brigitte hat bis 2015 über 25 Jahre die Verpflegung beim Sengbach-Lauf auf der Strecke und im Zielbereich organisiert.
Bei Zahlreichen Ultras und Mehrtage-Läufen, wie Wien- Budapest, Trans-Amerika, Spree-Lauf, Isar-Lauf, so wie den Trans-Europa-Lauf, hat  Sie nicht nur Ihren Ehemann, sondern auch den Organisationen zur Betreuung an der Strecke zur Verfügung gestanden.
Selber hat Sie bis Anfang 2000 einige Läufe (u.a. ca. 10 Marathon) gemacht und walkt seither.
2015 hat Sie die Dodentocht gewalkt und kann sich sicher auch von daher in die Ultra-Psyche einfühlen.
 
Gruß Brigitte
.
.

Theo Steinbacher

image001

.

Hallo!

Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Theo Steinbacher, bin am 27.07.1944 geboren und war aktiver Läufer beim TV Rheinzabern von 1977 – 2012 mit einer Bestzeit beim Marathon von 2:29 Std und über 10 km von 33min. Seit 1978 bis heute bin ich Betreuer bei meinem Verein „TV Rheinzabern“  bei der Winterlaufserie über 10 km – 15 km – 20 km  und beim Osterlauf. Auch war ich Helfer beim Swiss-Jura-Marathon 2006.

Nun stelle ich mich dem Deutschlandlauf als Helfer zur Verfügung und freue mich auf euch.

.

.

Uschi und Herbert Flörchinger

dsc_0006_bearbeitet

Hallo zusammen!

Wir kommen aus der schönen Süd-Pfalz und sind beide 66 Jahre alt. Seit 1992 bis jetzt sind wir aktive Läufer und haben etliche Marathons ( Paris, Berlin, Hamburg, Dresden, Salzburg, München, Frankfurt usw.) sowie zahlreiche Halbmarathon u. 10 km Läufe hinter uns gebracht. Unser Verein ist der „TV Rheinzabern“. Wir sind im Verein auch bei der Organisation unserer Winterlaufserie über 10-15 u. 20 km sowie beim Osterlauf über 10 km u. Halbmarathon dabei, im Durchschnitt haben wir 1000 Läufer pro Lauf. Wir betreuen auch 3 x in der Woche unseren Lauftreff.

Nun freuen wir uns mit Euch im Team beim Deutschlandlauf 2019 als Betreuer dabei zu sein.

Viele Grüße

Uschi u. Herbert

.

.

Sandra Wooßmann

imag2076

Sandra Wooßmann ist selbst begeisterte Läuferin. Auf Strecken bis zur Halbmarathondistanz fühlt sie sich wohl. Dabei meidet sie gerne die großen Cityläufe und geht lieber zu den kleineren Veranstaltungen. Neben dem Laufen ist die Zahnarzthelferin im Trampolinsport aktiv und geht regelmäßig in die Muckibude. Als Helferlein hat sie schon bei verschiedenen Ultras ihren Mann unterstützt und dabei stets auch anderen Läufern geholfen.

Beim Deutschlandlauf betreut sie das Team „Moorrunner“ um ihren Mann Frank und wird sich darüber hinaus um Olivers Sonderwünsche und Transportideen kümmern.

.

.

Isabel Möllendorf

image1

Mein Name ist Isabel und ich komme aus der wunderschönen Stadt Werder/ Havel im Land Brandenburg. Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder.
Motiviert durch die Teilnahme meines Mannes an vielen kurzen, langen und ultralangen Läufen unterstütze ich seit 2011 diverse Lauf- sowie Radveranstaltungen in und um Berlin (Berlin Halbmarathon, Marathon, Potsdamer Schlösserlauf, Avon Frauenlauf, Velothon und viele andere
mehr) als Starthelfer, Strecken- und Verpflegungsposten sowie Unterstützer bei Siegerehrungen.
Ich bin selbst keine aktive Läuferin, dafür aber regelmäßig im Fitnessstudio an den Geräten zu finden ;-).
Jetzt freue ich mich darauf euch mit Rat und Tat beim Deutschlandlauf 2019 als Helferin zur Verfügung zu stehen.
.
Liebe Grüße Isabel

.

.

Krista Preckel

20861844_10213935700652602_1029998863957593030_o

Hallo ihr Verrückten,
 .
nachdem ich 2017 schon ein paar Tage die Halbtoten Läufer wieder lebhaft machen durfte, bin ich dieses Mal komplett dabei. Ich bin mehrfach ausgebildete Therapeutin, selbst auf der langen Strecke unterwegs;  weiß also, was wo genau weh tun kann und bin dem Ein oder Anderem auch als Knochenbrecher bekannt….bei dem ein oder anderem Mehrtagesultra als Stammtherapeuth dabei. Und warum will ich meinen Händen 19 Tage lang einen Nonstop Marathon antun? Weil es Spaß macht euch „Halbtote“ wieder zum Leben zum bringen und erst ein so richtig kaputter Läufer ist dann interessant, wenn er nach der Behandlung mit einem Lächeln von der Bank wieder aufsteht. Für Schmusiwusi sind andere zuständig. Hier werden Knochen verschoben bis es wieder läuft. In dem Sinne…ich freue mich auf die Wochen mit euch.
 .
Krista…

.

.

Christian Stolovitz

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV3hwZG1VdVpHeGhiaTVqYVc1bGRHbGpMbVJsTDIxaGFXd3ZZMnhwWlc1MEwybHVkR1Z5Ym1Gc0wyRjBkR0ZqYUcxbGJuUXZaRzkzYm14dllXUXZkR0YwZERCZk1TMHRMWFJ0WVdreE5UQmhPR1psTkRkbFpERTNOamt6Tz

Berufsfotograf und Ultraläufer aus Leidenschaft. (Marathon des Sables, Yukon Arctic Ultra 100ml, Annapurna 100k UltraTrail, 7 days Athen ……).Nach meiner erfolgreichen Teilnahme beim DLL 2017 habe ich beschlossen meine berufliche Erfahrung in diese schöne Veranstaltung einzubringen. Eine umfangreiche Foto-Reportage (mehr als 1000 Bilder) mit vielen Eindrücken und natürlich auch mit Action-Bildern jedes Einzelnen möchte ich auf DVD bringen.
Schließlich sollen die Erinnerungen dieses Meilensteins eines Läuferlebens langfristig in guter Qualität  erhalten bleiben.

.

.

Patrick Graf

Unser Sanitäter. Erfahrene Allroundkraft des Deutschlandlauf 2017! Portrait folgt!

.

.

Oliver Witzke (der Organisator)

1236836_580533295326270_934527046_n

Läufer seit 1994, erster Marathon 2002 in Bonn (3:48h),
Bestzeiten: 5km – 18:10min, 10km – 38:45min, 15km – 59:45min, 21,1km – 1:25:13h, 42,2km – 3:04:18h
103 Teilnahmen über Marathon oder mehr. Darunter mein erster 100km-Lauf  in 11:36h (2014).
Darüber hinaus moderiere ich im Raum “Bergisches Land” diverse Volkslaufveranstaltungen.
Zunehmend entdecke ich seit 2013 meine Freude, selbst Läufe (auf privater Ebene) zu organisieren.
2013: Nonstopstaffellauf über 1000km vom Bergischen Land bis in die Bretagne/Frankreich
2013: 1. Wupperbergemarathon
2014: RHEXchen, Bergischer6Stundenlauf, Wupperbergemarathon
2015: RHEX (diesmal offiziell), Bergischer6Stundenlauf, Wupperbergemarathon, Bergischer-Wupperlauf
2016: RHEX, Bergischer6Stundenlauf, Wupperbergemarathon
Mit dem Deutschlandlauf geht ein lang gehegter (Organisatoren-) Traum in Erfüllung.
Ich werde alles daran setzen, dass sich die Teilnehmer wohlfühlen werden bzw. am Ende den Lauf zufrieden verlassen.
.
%d Bloggern gefällt das: